Magyar Vizsla Erziehung – So gelingt dir die Erziehung in Kürze!

Als Jagdhund gehört der Magyar Vizsla zu den Rassen, welche gerne arbeiten. Er braucht Beschäftigung, nicht nur in Form von Bewegung, sondern auch geistige Herausforderungen. Man darf in allerdings nicht hart erziehen. Er braucht viel Körperkontakt und möchte am Liebsten ständig in der Nähe seines Herrchens sein. So lange der Magyar Vizsla sich noch im Welpenalter befindet, darf man ihn Körperlich allerdings auf keinen Fall überfordern. Vor allem Treppensteigen oder lange Spaziergänge sind in diesem Alter noch tabu. Wenn man ihn mit viel Konsequenz und Geduld erzieht, bekommt man einen besonders treuen Begleiter.

Jetzt neu: Nach wochenlanger harter Arbeit kann ich sie dir nun endlich vorstellen: Meine Online Hundeschule. Hier lernst Du die komplette Hundeerziehung von A bis Z. Egal ob Stubenreinheit, Leinenführigkeit oder das Abgewöhnen von Bellen und Zähmen von aggressiven Hunden. Ich decke alle wichtige Themen ab und zeige dir, wie du auch als Anfänger in wenigen Wochen deinen Hund zu deinem Traumhund erziehen kannst – und das alles flexibel und unabhängig von Ort und Zeit. Klicke hier, um zur Online Hundeschule zu gelangen!

Erziehungstipps für einen Magyar Vizsla Welpen

  • Magyar Vizslas sind sehr lernwillig. Wenn man ihn dabei durch Lob und positive Verstärkung unterstützt, kann man ihm besonders schnell Kommandos beibringen.
  • In den ersten paar Wochen im neuen Zuhause, lernt ein Welpe besonders viel Neues kennen. Man sollte ihm aber gleichzeitig klar machen, was er darf und was nicht. Tägliche kurze Übungseinheiten bringen mehr, als häufige Wiederholungen am Stück.
  • Wichtig ist den Welpen gut zu sozialisieren. Er sollte möglichst mit allen möglichen Alltagssituationen, Tieren und Menschen in Berührung kommen. Dazu gehören auch unerwartete Geräusche, Weidetiere, Wild, andere Hunde, Menschen, Kinder und so weiter. Als Herrchen sollte man dabei möglichst gelassen bleiben. So lernt der Welpe, dass diese Dinge normal sind und er sich vor nichts erschrecken muss.

Lässt sich ein Magyar Vizsla leicht erziehen?

Ein Magyar Vizsla braucht unbedingt eine Hauptbezugsperson. So begreift er schnell, dass du der Rudelführer bist. Du solltest derjenige sein, der im alle Kommandos beibringt. Dabei ist es wichtig immer ruhig und gelassen zu bleiben. Hast du selber Stress oder bist angespannt, so merkt der Hund das sofort und reagiert unsicher darauf. Besser ist es in dem Fall, das Training zu unterbrechen und später fortzusetzen, wenn du gelassen und entspannt bist. Versuche möglichst jede Trainingseinheit mit einem Erfolgserlebnis für dich und den Hund abzuschließen. Wenn du das immer schaffst, wird dein Hund dich leicht akzeptieren und dir schnell treu ergeben sein.

Wie bekomme ich einen Magyar Vizsla stubenrein?

Magyar Vizsla Erziehung

Magyar Vizsla Erziehung – So gelingt dir die Erziehung in Kürze!

Der Erste Weg mit dem neuen Welpen sollte auf den Platz zum Lösen führen. Idealerweise handelt es sich dabei um ein Wiesenstück möglichst nahe an der Wohnung. Nach der aufregenden Trennung von seinen Geschwistern und der Heimfahrt, muss der kleiner relativ sicher sein Geschäft erledigen. Sofort wenn er fertig ist damit, sollte man ihn überschwänglich dafür loben.

In der Folge sollte der Welpe mindestens alle zwei Stunden auf seinen Löseplatz bringen. Auf jeden Fall muss der Kleine nach dem Fressen, Trinken, Spielen oder sofort nach dem Aufwachen. Auch nachts sollte man den Hund ins Freie bringen. Sollte er trotzdem einmal eine Pfütze in der Wohnung hinterlassen, am Besten einfach ignorieren. Anfangs ist das zeitaufwendig und anstrengend, aber es lohnt sich.

Beobachte deinen Welpen, wenn er beginnt sich im Kreis zu drehen oder am Boden zu schnüffeln, ist es dringend an der Zeit mit ihm raus zu gehen. Geht man immer an den gleichen Platz, so wird er nach einiger Zeit selber den Weg dahin anzeigen und finden. Man braucht nur etwas Geduld.

Fazit:

Ein Magyar Vizsla ist ein besonders bewegungsfreudiger Hund. Solltest du kein Jäger sein, kannst du diesen Hund auch gut als Suchhund oder für den Hundesport einsetzen. In nur in einer Wohnung oder gar in einem Zwinger zu halten, wäre Tierquälerei. Er braucht eine Aufgabe und entsprechende Bewegungsmöglichkeiten. Ist er ständig unterfordert, kommt es leicht zu Gehorsamsproblemen. Wird man der Arbeitsfreude dieses Hundes aber gerecht, so bekommt man ein besonders treues Familienmitglied. Wenn der Magyar Vizsla frühzeitig mit Kindern spielt und die gegenseitigen Grenzen ausgelotet werden, klappt das sehr gut. Er wird den Kindern ein freundlicher Spielkamerad und gegenüber Fremden ein treuer Beschützer sein.

Mary Editor
Sorry! The Author has not filled his profile.
Magyar Vizsla Erziehung
Rate this post
Comments
  • Petra
    Antworten

    Hallo,
    wie schön, so eine tolle Seite zu finden!
    Unser Viszla ist mittlerweile 5 Jahre alt. Wir sind keine Jäger, Sockerl ist ein reiner Familienhund, aber wir arbeiten viel mit ihm mit Dummy, den er jagen, suchen und apportieren darf.
    Alles, was hier steht, können wir nur unterschreiben! 🙂

Leave a Comment

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.